Geschlossene Geschäfte, Restaurants, Schlange stehen schon bevor man den Supermarkt überhaupt betreten hat. Treffen im Freien nur noch zu zweit, Kurzarbeit oder Zwangsurlaub, geschlossene Schulen und Kindergärten. An einen normalen Alltag ist im Moment nicht zu denken.

Ich habe sehr lange alles für sehr übertrieben gehalten, all die Angst und Maßnahmen. Am 11. März ging es nach Schottland in den Urlaub, 15 Jahre habe ich davon geträumt, 2 Wochen wollten wir bleiben. Am 19. haben wir dann feststellen müssen, dass unser Flug gecancelled wurde, am 20. haben wir den Urlaub abgebrochen und sind nach Amsterdam geflogen, von dort aus ging es dann mit einem Mietwagen nach Hause. In dieser Woche hat sich hier in Deutschland gefühlt die Welt verändert. Aber nun müssen wir alle das Beste draus machen und versuchen, die Zeit so gut wie möglich rum zu kriegen.

Bei den Aufträgen geht momentan alles weiter wie gewohnt. Die Wartezeit ist momentan sehr kurz, also eine gute Gelegenheit. 😉

Auch Gutscheine können sehr gerne bestellt werden.

Eine kleine Erinnerung an unseren etwas verkürzten Urlaub: Blick vom Old Man of Storr auf die Cuillins.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst diese HTML-Tags und -Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>